Skip to main content

Thermofit Plus Test – Meine Erfahrungen

Thermofit Plus Thumbnail

 

Neben der Thermofit Plus, die ich bereits in meinem letzten Artikel verglichen habe, gibt es auch noch die Thermofit Plus Vibrationsplatte.

Hierbei handelt es sich um eine noch elegantere Variante mit einem ansprechenden ovalen Design und ein paar weiteren Funktionen.

 

Ich durfte die Thermofit Plus wieder einmal durchleuchten und mit anderen Modellen vergleichen. Auch hier wieder der härteste Gegner – die Sportstech VP300.

 

Was die Thermofit Plus zu bieten hat und ob es eine günstigere Alternative dazu gibt, erfährst du jetzt von mir:

 

 

Hier bekommst du die Thermofit Plus am günstigsten:

Ebay Button Schatten

 

*UPDATE* Thermofit Plus Alternative – meine klare Empfehlung

 

Für die es eeilig haben, hier schon mal die Auflösung.

→ Meine ganz klare Empfehlung ist wieder einmal die VP300

 

Ich habe beide Vibrationsplatten miteinander akribisch verglichen und bin zu dem Entschluss gekommen:

Die VP300 kann in allen Bereichen mit der Thermofit Plus mithalten. Ob nun in Puncto Trainingseffektivität, Benutzerfreundlichkeit oder auch Qualität.

 

Nur was den Preis und das Design angeht, schlägt dieses Modell die Thermofit Plus meiner Meinung nach um Längen.

Die Thermofit Plus kostet nämlich rund das 3-Fache. Das ist eine ganz schöne Stange Geld. Auch was das Design angeht, geht der Punkt eindeutig an die VP300.

 

Hier kannst du meinen kompletten Testbericht inklusive Bilder und Videos finden:

Du willst doch lieber in diesem Artikel weiterlesen und mehr über die Thermofit Plus erfahren?

Dann erwartet dich Folgendes:

  • Was hat die Thermofit Plus zu bieten?
  • Was sagen die Thermofit Plus Erfahrungen anderer Kunden?
  • Was sagt der Thermofit Plus Test?
  • Thermofit Plus Preis – was darf es kosten?

 

Thermofit Plus – erster Eindruck

 

Ich finde das Design der Thermofit Plus Vibrationsplatte kann sich sehen lassen. Der schwarz/weiß Farbton gefällt mir ziemlich gut.

 

Thermofit Plus Eindruck

 

Was die Trainingsfläche betrifft, hat der Hersteller sich scheinbar ernstehafte Gedanken gemacht. Schaut man sich die Oberfläche mal genauer an, erkennt man hier verschiedene Zonen, als auch Noppen.

 

Trainingszonen & Noppen

 

Zum einen gibt es hier die sogenannten Trainingszonen. Diese sind mit den Nummern 1,2 und 3 gekennzeichnet.

 

Noppen Oberflaeche

 

Die Erklärung dafür ist ganz einfach:

Zone 1 → Leichte Vibrationen (Intensität wie beim gehen)

Zone 2 → Mittlere Vibrationen (Intensität wie beim joggen)

Zone 3 → Starke Vibrationen (Intensität wie beim rennen)

 

Desto breiter man die Fußposition wählt, desto intensiver also auch die Vibrationen im Muskel. Desto intensiver natürlich auch logischerweise das Training.

 

Außerdem sind die Noppen deutlich auf der Oberfläche zu erkennen. Die Noppen bewirken einerseits eine verbesserte Durchblutung beim Training. Ebenfalls können die Noppen aber auch für umso entspanntere Massageübungen sorgen und dabei helfen Verspannungen zu lösen.

 

LED Display

 

Auch das LED Display macht einen soliden Eindruck und zeigt schön übersichtlich alle wichtigen Funktionen auf – Stichwort Benutzerfreundlichkeit.

 

Ich kann es nicht oft genug sagen:
Ein gutes Display sollte ganz unkompliziert alle wichtigen Daten auf einen Blick aufzeigen.

 

Vor allem hat es mich gefreut, dass der Hersteller diese mit einer „Komplettversiegelung“ verarbeitet hat. So ist das Display vor Feuchtigkeit geschützt und die Technik bleibt unberührt. Vor allem ist es aber sicher vor Schweißtropfen, die beim Training schnell mal aufkommen können.

 

Lieferumfang der Thermofit Plus

 

Im Lieferumfang ist Folgendes enthalten:

  • Thermofit Plus Vibrationsplatte
  • Stromkabel
  • Fernbedienung
  • Bedienungsanleitung (auf deutsch & englisch)
  • Außerdem ein Starterpaket

 

Vor allem das Starterpaket war ein nettes Extra. Der Hersteller gibt grundsätzlich bei jedem Kauf einer Thermofit Vibrationsplatte auch ein Starterpaket dazu.

 

Meiner Meinung nach sollte das bei einer Vibrationsplatte der Premium Kategorie aber auch zu erwarten sein. Schließlich möchte man auch was Anständiges für sein Geld haben.

 

Im Starterpaket selbst findest du jedenfalls:

  • Übungsmappe
  • Gymnastikband
  • Sporttrinkflasche
  • Sporttasche
  • Handtuch

…also quasi das Standard Starterpaket, wie man es von Thermofit gewohnt ist.

Lieferumfang

 

→ Übungsmappe

In der Übungsmappe selbst findet man dutzende hilfreiche Übungen. Einige davon eignen sich für Anfänger, andere für die fortgeschrittenen Heimsportler unter uns.

 

Das tolle: Jede Übung wird gerade mal auf einer halben Seite leichtverständlich erklärt.

Man muss also nicht erst 2-3 Seiten lesen, bis man die Übung endlich begriffen hat.

 

Mein Tipp: Lass dir Anfangs immer etwas Zeit und schau dir die Übungen in Ruhe an.

Je nach eigenen „Problemzonen“ kann man diese dann gezielt mit den bestimmten Übungen attackieren.

 

→ Gymnastikband

Das Gymnastikband ist nicht mit den typischen Zugbändern zu verwechseln. Das Gymnastikband ist nämlich wesentlich elastischer. Es eignet sich super um damit Oberkörper Trainingsübungen zu absolvieren.

Was ich gerne mache, ist das Gymnastikband einfach für meine Dehnübungen zu verwenden. Damit lässt es sich einfach wesentlich besser strechen.

 

→ Sporttrinkflasche, Sporttasche, Handtuch

Hierbei gibt es nicht viel hinzuzufügen. Es ist immer nett diese Trainingsausrüstung griffbereit zuhause zu haben, wenn man wieder einmal den Pfunden den Kampf ansagt.

 

Das Training auf der Thermofit Plus

 

Kommen wir endlich zum spannendsten Teil – dem Vibrationstraining auf der Thermofit Plus.

Vorab: Diese Platte ist leider nur bis 100Kg belastbar (was bei meinem Körpergewicht von 83Kg das kleinste Problem wäre).

 

Viele die aber mit dem Vibrationstraining erst beginnen und ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen haben, könnten schnell über dieser Grenze liegen. Wenn das der Fall ist, sollte man sich doch lieber auf meiner Startseite nach einem Vibrationstrainer für schwere Sportler umschauen.

 

Los geht’s!

 

Mit der Fernbedienung kann man das erste Trainingsprogramm auswählen und über den Startknopf das Training beginnen.

 

Die Trainingsfläche ist 77cm x 46,5cm groß, was für mich gigantisch wirkt. Hier muss man sich jedenfalls keine Sorgen um Platzmangel während des Trainings machen. Man kann problemlos Übungen im stehen, sitzen oder auch liegen ausführen.

 

Tipp: Halte immer die Trainingsmappe griffbereit.

Vor allem Trainingsanfänger sollten die Trainingsmappe neben sich liegen haben. Danach kann man damit beginnen die ersten 10 Übungen für jeweils 60 Sekunden auszuprobieren.

 

Wie effektiv ist das Training?

 

Die Effektivität des Vibrationstrainings lässt sich vor allem in den Armen, Beinen und Bauchmuskeln gut nach dem Training spüren. Man fühlt förmlich die bessere Durchblutung und den Reiz in der Muskulatur.

 

Vibrationstraining ist schweißfrei?

Zugegebenermaßen bin ich immer wieder überrascht darüber, wie schweißtreibend das Vibrationstraining doch sein kann. Selbst für jemanden wie mich, der normalerweise das Training aus dem Fitnessstudio gewohnt ist.

 

Man kann problemlos jeden Tag auf der Thermofit Plus trainieren. Bei Muskelkater empfehle ich dir einen Pause Tag einzulegen – Stichwort Regeneration.

 

Achtung: Du solltest für dein Training max. 10 Minuten einplanen.

10 Minuten hören sich vielleicht wenig an, aber das ist vollkommen ausreichend und schwieriger als du vielleicht denkst. Wenn du dein erstes Vibrationstraining hinter dir hast, dann weißt du wovon ich spreche.

 

Fertig mit dem Training – und nun?

 

Am Ende schließe ich mein Vibrationstraining meistens noch mit einem 5-minütigen „Entspannungsdurchlauf“ ab, um meine Muskeln nochmals aufzulockern.

 

Leider sitze ich persönlich wegen meiner Berufung den ganzen Tag hinter dem Schreibtisch und habe daher nicht selten Verspannungen im Nacken und Schultern. So eine kleine Entspannungsphase auf dem Vibrationsgerät ist daher für mich Goldwert.

 

Ich habe in den Thermofit Plus Erfahrungsberichten anderer Kunden schon desöfteren gelesen, dass die meisten die Massagewirkung auf diesem Modell als deutlich entspannender empfinden.

Ich schätze mal das kommt vor allem auch durch die Noppen auf der Platte, die sich unglaublich angenehm am Körper anfühlen.

 

Wie funktionieren die Vibrationen?

vibra 1

 

Liest man von den Thermofit Plus Erfahrungen anderer Kunden, haben viele einen ähnlichen Trainingseffekt:

„Das Training war super anstrengend, meine Muskulatur fühlte sich aktiviert und aufgelockert an.“

…alles schön und gut, aber was bewirken die Vibrationen überhaupt in unserem Körper?

 

Die Thermofit Plus ist mit einer sogenannten seitenalternierenden Vibration (Wipp-Bewegung) ausgestattet.

Das bedeutet, dass beide Körperhälften immer abwechselnd belastet werden. Das entspricht der natürlichen „Gehbewegung“.

 

Bei jeder Vibration wird unser Körper aus dem Gelichgewicht gebracht, wodurch sich die Muskeln unterbewusst anspannen und versuchen unseren Körper wieder zu stabilisieren.

Das Ganze passiert dutzende Male pro Sekunde und jedes Mal findet eine sogenannte „Muskelkontraktion“ statt. Eben genauso, wie man es vom normalen Training kennt.

 

Was bringt das Vibrationstraining?

 

Was kann ich durch das Vibrationstraining erreichen?

Es gibt mehrere positive Effekte des Vibrationstrainings, was es an viele Trainingsziele anpassbar macht:

 

» Leistungssteigerung

Durch das Vibrationstraining kann man seine Muskeln stärken, Koordination verbessern und auch einen leichten Kraftzuwachs vermessen. Natürlich kannst du damit keine Muskelberge aufbauen, wie man es aus dem Fitnessstudio kennt. Eine definierte und leicht muskulöse Figur ist aber auf alle Fälle drin.

 

» Fettverbrennung

Da beim Vibrationstraining nahezu 100% deiner Muskeln aktiv sind, ist auch der Kalorienverbrauch dementsprechend hoch. Schließlich verbrennen deine Muskeln bei jeder Bewegung Energie (Kalorien).

 

» Stoffwechsel Anregung

Die verschiedenen Trainingsprogramme erinnern ans „Zyrkel-Training“. Schließlich springt die Vibrationsplatte während des Trainings zwischen den verschiedenen Vibrationsstufen umher. Das hilft natürlich auch den Stoffwechsel anzuregen.

 

» Bessere Durchblutung

Durch die Vibrationen wird die Blutzirkulation in unseren Körper angeregt. Durch die verbesserte Durchblutung soll auch Thrombose vorgebeugt werden.

 

» Mehr Mobilität

Gerade das Training auf niedrigen Vibrationsstufen ist geradezu ideal für Dehn/-Massageübungen. Die sanften Vibrationen können uns dabei helfen unsere Sehnen & Bänder aufzulockern und uns beweglicher zu machen.

 

» Allgemein bessere Vitalität

Klar ist man nach dem Training erschöpft – die 10 Minuten sind nicht zu unterschätzen.
Im allgemeinen fühlt man sich aber viel ausgeglichener und vitaler.

 

Jeder muss ganz nach seinen eigenen Zielen/Problemen entscheiden, in wie fern das Vibrationstraining für einen sinnvoll sein könnte.

Für mich ist es beispielsweise einfach nur ideal für die Trainingsvorbereitung, Muskelentspannung und ein allgemeines besseres Wohlbefinden.

 

Wie mobil ist die Thermofit Plus?

 

Vibrationsplatten ohne Säule sollen ja immer „super mobil“ und überall mitnehmbar sein. Das kann ich allerdings von diesem Modell nicht gerade behaupten.

 

Mit 20Kg gehört sie auf keinen Fall zur Kategorie der „Fliegengewichten“ unter den Vibrationsplatten. Die meisten wiegen nämlich im Durchschnitt um die 15Kg.

 

Die Trainingsfläche von 77cm x 46,5cm ist einfach nur genial zum trainieren. Zum Transport hingegen eher nicht so. Mit schnell mal in die Sportstasche oder den Koffer packen, ist es nämlich nicht getan.

 

Mit 12cm Höhe kann diese Vibrationsplatte jedenfalls wiederum punkten. Dieses Modell ist ziemlich flach konzipiert. Man kann sie beispielsweise schnell mal unter dem Bett oder der Coach verschwinden lassen und zum Training dann wieder hervor holen.

 

Thermofit Plus Test

 

Meine Recherche nach einem Thermofit Plus Test war ziemlich ernüchternd.

Auch hier hat nicht mal Stiftung Warentest es bisher geschafft einen Thermofit Plus Test zu veröffentlichen.

…dann sollten wir uns doch zumindest mal die Erfahrungsberichte anderer Kunden anschauen:

 

Thermofit Plus Erfahrungen anderer Kunden

 

Ich hab mal ein wenig recherchiert und wollte wissen, was die Erfahrungen anderer Kunden mit der Thermofit Plus waren.

 

Schnell bin ich auf einige Foreneinträge & Kundenrezensionen gestoßen. Kunden berichten immer wieder darüber, dass sie tatsächlich sichtbare Erfolge mit dem Vibrationstraining gemacht haben.

 

Gefühlt 80% der Kunden Erfahrungen handelten um Abnehm-Erfolge.

Sei es nun ein paar Pfunde weniger auf der Waage, ein paar cm weniger Umfang oder ein paar Kleidergrößen weniger.

…aber auch von Effekten wie Minderung von Cellulite und leichten Muskelaufbau konnte ich vereinzelt lesen.

 

Die Thermofit Plus Erfahrungen anderer Kunden sprechen für das Modell, aber im allgemeinen auch für das Vibrationstraining. Schließlich kann man bei jeder guten Vibrationsplatte von ähnlichen Effekten ausgehen.

 

Hier bekommst du die Thermofit Plus am günstigsten:

Ebay Button Schatten

 

» Gesamtbewertung:

Qualität
Optik
Zubehör
Bedienbarkeit
Training
Mobilität
Preis/Leistung

Fazit: Das Premium Modell konnte mich vor allem durch umfangreiches Zubehör und intensives Vibrationstraining überzeugen. Günstig ist es aber nicht gerade.

 

Thermofit Plus Preis

 

Der Preis der Thermofit Plus liegt derzeit bei knapp 1.300€ auf der Herstellerseite. Das ist nicht gerade wenig Geld.

Viele fanden den Preis „viel zu hochgegriffen“. Gerade aus diesem Grund empfehle ich als Alternative dazu die VP300.

 

Vor allem wenn man bedenkt, dass dieses Modell mit der Leistung der Thermofit Plus mithalten kann und nur ein Bruchtteil davon kostet.

…also warum unnötig viel Geld ausgeben, wenn man auch ein gleichwertiges Premium Modell im niedrigeren Preissegment bekommt?

 

Falls du noch weitere Alternativen im günstigen Preissegment suchst, dann schau dir meine Top 5 Vibrationsplatten auf meiner Startseite an. Jedes dieser Modelle habe ich auf Herz & Nieren über einen längeren Zeitraum getestet.

Du findest zu jedem Modell einige Bilder, sowie Trainingsvideos von mir.