Skip to main content

Meine Erfahrungen mit dem Casada Powerboard 2.1 im Selbsttest

Casda Powerboard 2.1 Titelbild

 

Vergangene Woche durfte ich wieder einmal das Casada Powerboard 2.1 testen.

Darauf hatte ich mich schon eine Ganze Weile gefreut. Schließlich war das Casada Powerboard 2.1 das erste Premium Modell unter allen Vibrationsplatten, das ich bislang testen durfte.

 

Vor allem nachdem der Hersteller große Töne gespuckt hatte, wollte ich es erst recht wissen:

Modernste Vibrations-Technik zur Steigerung von Muskelaufbau, sowie Verbesserung von Koordination, Schnelligkeit & Beweglichkeit.

 

Was meine Test Erfahrungen mit dem Casada Powerboard 2.1 waren und was das Modell wirklich auf dem Kasten hat, verrate ich dir im Folgenden:

 

 

Hier kannst du dir den aktuellen Preis für das Casada Power Board anzeigen lassen, sowie weitere Informationen:

Casada Power Board
  • Brett für personalisiertes Training.
  • 10 Minuten pro Tag - garantierte Ergebnisse.
  • Muskelstraffung, Gewichtsabnahme, Durchblutung.
  • Automatikprogramme.
  • Jeder im eigenen Rhythmus!

 

Was hat das Casada Power Board zu bieten?

 

Das wichtigste zuerst – der Lieferumfang

…schließlich erwarte ich bei einem Premium Modell einen umfangreichen Lieferumfang mit allen wichtigen Zubehörextras.

 

Als ich das Paket vom Postboten entgegen nehmen durfte, fiel mir sofort auf: Ganz schön schwer!

Ich hatte schon so einige Vibrationsplatten Pakete nach Hause geliefert bekommen, aber das hier war eindeutig eines der schwersten davon.

 

Als ich das Paket öffnete, kamen mir Folgende Dinge entgegen:

  • Casada Power Board 2.1
  • Stromkabel
  • Fernbedienung
  • Trainings-DVD

 

Unboxing

 

Was ich mir direkt gedacht habe – wo bitte sind die Trainingsbänder?

…fand ich ziemlich schade, dass dem Casda Powerboard 2.1 nicht mal Trainingsbänder beigelegt waren. Sowas gehört eigentlich zu jeder Standard Ausrüstung einer guten Vibratonsplatte.

 

Was mich aber sehr positiv überrascht hat, war die beigelegte Trainings-DVD. Wenn man Glück hat, ist meistens nämlich gerade mal ein Trainingsplakat dabei. Über so eine nette Trainings-DVD freut man sich daher umso mehr.

 

Casada Powerboard – der erste Eindruck zählt

 

Als ich das Casada Powerboard auspackte, wunderte mich das schwere Paket nicht mehr. Es kam mir eine sehr robuste Vibrationsplatte entgegen. Das Casada Power Board bringt nämlich 22Kg auf die Waage. Damit zählt dieses Modell auf keinen Fall zu den Leichtgewichten.

Immerhin ist es für bis zu 120Kg ausgelegt.

 

 

Die Vibrationsplatte selbst war sehr gut verarbeitet und auch das schwarz/weiß Design gefällt mir sehr gut. Die Trainingsfläche kam mir mit 79cm Breite und 47cm Länge einfach nur gigantisch vor. Hierauf kann man problemlos Übungen im sitzen oder sogar liegen absolvieren, ohne sich selbst einzuengen.

 

Oben konnte ich ein wundervoll designtes Display erkennen. Schaut man genauer hin, kann man auf der Oberfläche die eingravierten Trainingszonen erkennen. Zum Display und den Trainingszonen erzähle ich dir aber später mehr.

 

Trainingsvorbereitung – diese Einstellungen bietet das Powerboard von Casada

 

Bevor ich mit dem Training loslegen konnte, musste ich mich vor erst mit den unterschiedlichen Einstellungen bekannt machen.

Schließlich solltest du wissen, dass das Casada Powerboard 2.1 je nach persönlichen Trainingsziel angepasst werden muss.

Welche Einstellungsmöglichkeiten ich hatte, zeige ich dir jetzt:

 

Das richtige Trainingsprogramm

trainingsprogramme

 

Beginnen wir mit den Trainingsprogrammen. Ich hatte die Möglichkeit mich zwischen 4 Trainingsprogrammen zu entscheiden. Entweder konnte ich eines der 3 automatischen Trainingsprogramme auswählen, oder direkt im manuellen Modus durchstarten.

 

3 automatische Trainingsprogramme

Jedes der 3 automatischen Trainingsprogramme läuft in seinem eigenen Trainingsintervall. Die Vibratonsplatte springt während des Trainings zwischen unterschiedlichen Vibrationsstufen umher. Diese Kombination aus lockeren und intensiven Trainingsphasen ist ideal für die Fettverbrennung geeignet (ähnlich wie beim Zyrkel Training). Auch die Trainingszeit ist vorgegeben.

 

Ich würde es jedem Anfänger raten mit den automatischen Trainingsprogrammen durchzustarten. Schließlich hat jedes Trainingsprogramm seine eigene Schwierigkeitsstufe (leicht, mittel, schwer).

 

1 manuelles Trainingsprogramm

Genauso gut konnte ich mich aber auch für das manuelle Training entscheiden. Im manuellen Trainingsmodus konnte ich die Trainingszeit selbst bestimmen. Während des Trainings konnte ich ganz nach Lust und Laune zwischen den einzelnen Vibrationsstufen umherspringen.

 

20 Vibrationsstufen

Insgesamt verfügt das Casada Power Board über 20 Vibrationsstufen.

Ich habe es schon öfters gesagt – mehr Vibrationsstufen sind nicht immer gleich besser!

Oftmals reichen ein paar wenige perfekt aufeinander abgestimmte Vibrationsstufen vollkommen aus.

 

Das manuelle Trainingsprogramm würde ich persönlich immer nur bei Dehn/Massageübungen nutzen. Bei diesen Übungen braucht man eine gleichmäßige und sanfte Vibration.

 

Die Fernbedienung

 

Die FernbedienungEins muss ich dem Hersteller echt lassen – das Design kann sich sehen lassen.

 

Die Fernbedienung sieht nicht nur super ansprechend aus, sie liegt dank der ovalen Form auch angenehm in der Hand.
Über die 7 übersichtlichen Knöpfe konnte ich ganz einfach Vibrationsstufe, Timer und auch Modus nach Belieben anpassen.

 

So behält man die volle Kontrolle während des Trainings und muss sich nicht ständig über das Gerät bücken. Die Fernbedienung selbst muss man dann jedoch noch in der Hosentasche unterbringen. Das hätte man auch durch eine Clip-Funktion noch besser lösen können. Ansonsten kann ich aber nichts negatives über den Komfort der Fernbedienung behaupten.

 

Trainingsdisplay

 

Das Trainingsdisplay ist super übersichtlich gestaltet und gibt die wichtigsten Daten an. Man kann den Modus, Vibrationsstufen und Timer ablesen. Besonders gut hat mir die Kalorienverbrauch Anzeige gesehen.

 

Das Display

 

…es kann ganz schön motivierend sein, dabei zuzusehen wie die Kalorien während des Trainings purzeln.

 

Als kleine „Neuheit“ bietet das Casada Power Board sogar eine Übersichtskontrolle zur Herzfrequenz an. Das Ganze findet über einen Puls-Sensor statt. So kann man das eigene Training anpassen und Erschöpfungsrisiken minimieren.

 

Puls-Sensor? Fehlanzeige.

Was ich echt schade fande, den Puls-Sensor muss man separat erwerben. Diesen findet man leider nicht im Lieferumfang.

 

Powerboard Casada – Los geht das Rüttel-Training!

 

Los geht es mit der ersten Trainingseinheit auf der Casda Vibrationsplatte:

 

Trainings-DVD

 

Die TrainingsdvdZu Beginn würde ich vor allem Anfängern dazu raten, die mitgelieferte Trainings-DVD einzulegen. Die Trainings-DVD zeigt eine Vielzahl an Übungen.

 

Jede dieser Übungen können nach persönlichen Zielen/Trainingsniveau ausgewählt werden. Danach kann man das Training einfach 1:1 mitmachen.

…fühlt sich für mich ja fast schon so an, als hätte ich meinen eigenen Personal Trainer dabei.

 

Es ist ein Marathon, kein Sprint!

Auch wenn das Training mit 10 Minuten täglich schnell erledigt ist, sollte man es langfristig sehen. Der Körper braucht diese kraftvollen Vibrationsstimulierungen über einen längeren Zeitraum. Nur dann passen sich Knochen, Bänder, Gelenke und Muskeln an die steigerende Belastung an.

Der Appell lautet also: Leicht beginnen und mit der Zeit nach und nach steigern.

 

Trainingszonen

 

Wie versprochen erkläre ich dir nun mehr über die Trainingszonen. Auf der Oberfläche erkennt man ganz deutlich Makierungen in Form von „Strichen“. Desto weiter man nach außen schaut, desto mehr Striche sind dort abgebildet. Was es damit auf sich hat, erkläre ich dir jetzt.

 

Trainingszonen

 

Innere Zone

Stellst du dich in einem ganz engen Stand auf die Vibrationsplatte, dann trainierst du in der inneren Zone. Hier hast du die leichtesten Vibrationen. Die Hersteller vergleichen die Intesität auch gerne mit dem „gehen“.

 

Mittlere Zone

Mit einem schulterbreiten Stand trainierst du in der mittleren Zone. Hier sind die Vibrationen mittelstark. Man spricht auch von Intensitäten wie beim „joggen“.

Ich persönlich würde jedes Training in dieser Zone starten, weil man hier einfach den besten Trainingseinstieg findet.

 

Äußere Zone

Stellt man seine Füße fast ganz an den Rand, dann spielt sich das Training in der äußeren Zone ab. In dieser Zone sind die Vibrationen am stärksten. Man vergleicht es auch gerne mit dem „rennen“.

 

Merke dir

Desto weiter du mit den Füßen nach außen wanderst, desto großer auch die Erschütterungen in deinen Muskeln. Damit ist auch der Trainingsreiz und der Trainingseffekt größer.

So kannst du die Trainingsintensität individuell anpassen, unabhängig von Vibrationsstufe oder Trainingsprogramm.

 

Die Vibrationsart

vibra 1

 

Du solltest wissen, dass nicht jede Vibrationsplatte mit ein und der selben Vibrationsart arbeitet. Das Casada Powerboard arbeitet beispielsweise mit sogenannten seitenalternierenden Vibrationen.

 

was bitte sind seitenalternierende Vibrationen?

 

Keine Sorge – hört sich komplizierter an, als es eigentlich ist:

Durch die seitenalternierenden Vibrationen (Wipp-Bewegung) werden abwechselnd Belastungen in der linken und rechten Körperhälfte erzeugt. Man versucht dadurch den menschlichen Gang zu simulieren. Gerade deswegen ist das Bewegungsmuster bei dieser Vibrationsart so natürlich für uns.

 

Herkömmliche Vibrationsplatten schwingen hingegen einfach nur vertikal (auf und ab), was nicht sehr natürlich ist. (Schließlich bewegt sich der Mensch nicht hüpfend fort, wie es bei einem Känguru oder Frosch der Fall ist.)

 

Dann gibt es da auch noch die 3D Vibrationen.

Ich habe es schon öfters gesagt: Viele Hersteller verkaufen diese Vibrationsart nach wie vor als „neuste Innovation“. Ob diese tatsächlich effektiver sind, ist nach wie vor nicht nachgewiesen.
Schließlich basieren alle Studien die jemals zu Vibrationsplatten durchgeführt wurden auf seitenalternierenden Vibrationen.

 

Achtung

Niemals Kopf, Bauch oder Brust auf die Platte auflegen und Knie beim trainieren leicht anwinkeln. Das wird Kopfschmerzen verhindern.

 

Muss ich mir sorgen um die Nachbarn machen?

 

Eine spannende Frage, die alle brennend interessiert:

hat jemand mit der Lautstärke des Casada Powerboard Erfahrungen gemacht?

Ich kann die Besorgung verstehen, auch ich lebe in einer Mietwohnung. Ich könnte es mir nicht erlauben eine Vibrationsplatte ins Haus zu holen, die an einen Presslufthammer erinnert.

 

Jedenfalls hat der Hersteller hier ganz gute Arbeit geleistet. Die Gummifüße wurden so konzipiert, dass der entstandene Schall optimal absorbiert werden konnte.Für mich waren die Vibrationen im Nebenzimmer kaum noch wahrnehmbar.

 

Mobilität

 

Die Trainingsfläche ist mit 79cm x 47cm mehr als groß genug. Hierauf konnte ich auch problemlos sitzende oder liegende Übungen ausführen, um insbesondere Bauch und Rumpfmuskeln in Angriff zu nehmen.

 

Das Gewicht von ca. 22kg macht dieses Modell aber nicht gerade mobil. Ich würde nicht versuchen, dieses Modell auf Reisen mitzunehmen. Dann doch lieber in den eigenen 4 Wänden nutzen und nach dem Training in der Ecke oder unter dem Sofa verstauen (sofern die Höhe von 14,5cm das zulässt).

 

Transportrollen – Juhu

Was mir ganz gut gefallen hat, waren die Transportrollen. Bei einem 22Kg schweren Modell kann das eine echte Erleichterung sein.
So kann man die Vibrationsplatte einfach einseitig anheben und bequem hinter sich herziehen.

 

Casada Powerboard Preis

 

Ja, es handelt sich tatsächlich um ein Premium Gerät der Champions-League. Leider lässt das auch einen ziemlich hohen Preis befürchten. Dieses Modell bekommt man derzeit am günstigsten auf Amazon. Aber auch dort kostet es momentan ca. 1.500€.

 

Hier kannst du dir den aktuellen Preis für das Casada Power Board anzeigen lassen, sowie weitere Informationen:

Casada Power Board
  • Brett für personalisiertes Training.
  • 10 Minuten pro Tag - garantierte Ergebnisse.
  • Muskelstraffung, Gewichtsabnahme, Durchblutung.
  • Automatikprogramme.
  • Jeder im eigenen Rhythmus!

 

Das ist schon eine ziemliche Hausnummer. Natürlich kann sich das für ein Premium Modell wie dieses lohnen, wenn man das Budget dafür hat. Ansonsten sollte man sich lieber nach günstigeren Modellen auf meinem Blog umsehen.

 

Casada Powerboard Erfahrungen anderer Kunden

 

Leider hatte ich das Casada Powerboard nicht über Monate hinweg im Einsatz, um von langfristigen positiven Ergebnissen berichten zu können.

 

Nach meinem Casada Powerboard Test machte ich mich also auf die Suche nach Casada Powerboard Erfahrungen anderer Kunden. Ich wollte echt mal wissen, wie sich dieses Modell langfristig bei anderen bewährt hatte.

 

Schnell bin ich bei meiner Recherche auf ein paar Foren-Einträge und Kundenrezensionen gestoßen:

Durch die Kombination aus Vibrationstraining und Ernährung, ließen sich schnell ein paar Pfunde verlieren. Laut Maßband waren es auch weniger cm Umfang nach den ersten Trainingswochen.“

„Das Training hilft Rumpf, Rücken und Nackenmuskulatur zu stärken und sorgt daher für eine selbstbewusstere und aufrechte Haltung.“

„Ebenfalls Cellulite kann durch das Vibrationstraining leicht zurückgehen und das kann sich im Spiegelbild sehen lassen.“

 

Ist das Training auf dem Casada Power Board für jeden geeignet?

 

Ja, das ist es. Zumindest so gut wie für jeden.

Ob nun Sportmuffel, unregelmäßiger Sportler oder sogar Profi-Sportler. Jeder kann über die verschiedenen Trainingsprogramme und Vibrationsstufen das richtige Niveau für sich finden.

 

Deswegen wird das Powerboard von Casada sowohl von Reha Patienten, als auch Profi-Sportlern und sogar Supermodels wie Marcus Schenkenberg genutzt.

 

Marcus Schenkenberg erzählt davon, das Vibrationstraining im Hotel für sich entdeckt zu haben. Ursprünglich wollte er sich nur auf dem Powerboard aufwärmen, aber nach 10 Minuten Training war das doch ziemlich schweißtreibend und gut in den Muskeln spürbar.

→ Diese Effektivität bestätigen mittlerweile auch Sportwissenschaftler in etlichen Studien.

 

Wie bitte soll mich das Vibrationstraining auf dem Casada Power Board in Form bringen?

 

Sehr berechtigte Frage. Ich meine jetzt mal ernsthaft:

Vibrationen die uns durch 10min tägliches Training in Form bringen sollen?

…klingt doch fast schon utopisch, oder nicht?

Und doch funktioniert es tatsächlich.

 

Hier die logische Erklärung, für das innovative Vibrationstraining:

Durch die Vibrationen wird der Körper erschüttet. Durch die Erschütterungen wird unser Körper aus dem Gleichgewicht gebracht. Die Muskeln sind gezwungen sich anzuspannen, um die disbalance auszugleichen. Das Ganze passiert vollkommen unterbewusst und zwar dutzende Male pro Sekunde.

 

Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln erklärt es Folgender Maßen:

„Gegen die Vibrationen wehrt sich der Körper durch die Muskeln.“

 

» Gesamtbewertung:

Qualität
Optik
Zubehör
Bedienbarkeit
Training
Mobilität
Preis/Leistung

Fazit: Ein Premium Model, welches erstklassiges Vibrationstrainings bietet. Jedoch mit Berücksichtigung des „mageren“ Lieferumfangs.

 

Hier kannst du dir den aktuellen Preis für das Casada Power Board anzeigen lassen, sowie weitere Informationen:

Casada Power Board
  • Brett für personalisiertes Training.
  • 10 Minuten pro Tag - garantierte Ergebnisse.
  • Muskelstraffung, Gewichtsabnahme, Durchblutung.
  • Automatikprogramme.
  • Jeder im eigenen Rhythmus!