Skip to main content

Maxxus Lifeplate 1.0 – Meine Erfahrungen

Maxxus Lifeplate Thumbnail

 

Die Maxxus Lifeplate 1.0.
Zwar soll dieses Modell der Nachfolger der TVX5 aus dem Hause Maxxus sein – für mich sieht die Maxxus Lifeplate 1.0 aber eher wie der Zwilling der Skandika Home 500 aus.

…optisch wirklich fast identische Modelle.

 

Aber wie sag ich immer so gerne „urteile nicht über eine Vibrationsplatte nach ihrem Aussehen“

…zumindest nicht ausschließlich. 😉

 

Schauen wir uns also doch mal auch die „inneren Werte“ der Lifeplate 1.0 an.

was hat das Modell auf dem Kasten?

kann der Hersteller halten, was er damit verspricht?

lohnt sich der Kauf?

Ich würde vorschlagen das alles und mehr schauen wir uns nun im Folgenden gemeinsam an:

 

 

Hier bekommst du die Maxxus Lifeplate 1.0 zum aktuellen Tiefpreis. Über einen Klick kannst du dir den aktuellen Preis, sowie die Erfahrungsberichte anderer Kunden anzeigen lassen:

Angebot
Maxxus Lifeplate 1.0

  • Effektives Ganzkörpertraining für zuhause
  • 3D Vibration - Förderung von Koordination & Beweglichkeit
  • Einstellbare Trainingsintensität - ideal für Einsteiger & Fortgeschrittene
  • Langlebiger 150 Watt Motor
  • Sehr kompakt & platzsparend zu verstauen

 

Als kleines Upgrade findest du hier die Skandika Home 500, ebenso zum aktuellen Tiefpreis:

Skandika Home 500

  • Ganzkörpertraining - Effektiver Muskelaufbau & Fettabbau
  • Krafvolle 3D Vibrationen für Anti-Cellulite Wirkung
  • 1A Dämpfung durch Ring-Elastomere
  • Inklusive Trainingsbänder, Fernbedienung & Trainingsplakat

 

Lieferumfang der Maxxus Lifeplate 1.0

 

Als ich das Paket vom Postboten entgegen nehmen durfte, kam es mir diesmal ziemlich leicht vor. (Ich hatte schon deutlich schwerere Vibrationsplatten Pakete nach Hause geliefert bekommen.)

 

Unboxing

 

Beim auspacken des Pakets kam mir jedenfalls Folgendes entgegen:

  • Vibrationsplatte
  • Stromkabel
  • Übungsplakat
  • Trainingsgurte
  • Bedienungsanleitung
  • Fernbedienung (sogar mit Batterien diesmal)

 

Im großen und ganzen ein „Standard“ Lieferumfang, wie man es von jeder Vibrationsplatte gewohnt ist. Keine sonderlichen Extras, wie Ernährungspläne oder Trainings-DVD’s.

 

Der erste Eindruck zählt

 

Als ich die Maxxus Lifeplate 1.0 zum ersten Mal aufgestellt hatte, war ich eigentlich ganz positiv überrascht. Die Vibrationsplatte ist super robust verbaut (wie ich es eigentlich von Maxxus gewöhnt sein sollte) und auch auf der Oberfläche konnte ich keine schlecht verarbeiten Stellen erkennen.

Auf der unteren Platten-Innen Seite fiel mir direkt das Lifeplate Logo ins Auge.

 

Maxxus Lifeplate 1.0 Eindruck

 

Das Display finde ich persönlich recht klein, aber trotzdem relativ übersichtlich gestaltet. Der Hersteller hat ein LED-Display verwendet, sodass man auch im dunkeln noch immer alles erkennen kann. Ein Touch-Display wäre mir persönlich sogar noch ein wenig lieber gewesen.

 

display

 

Was ich aber ganz nett fande:

Über dem Display konnte ich eine Ablagehalterung für die Fernbedienung erkennen. Solltest du also die Fernbedienung nicht benutzen, kannst du sie ganz einfach in die vorgesehene Halterung stecken.
So musst du sie beim nächsten Training immerhin schon mal nicht suchen.
(Wir kennen ja alle das Phänomen der Fernbedienung Suche, wenn wir mal fernsehen wollen.)

 

Trainingsvorbereitung

 

Bevor es mit dem Training losgehen konnte, musste ich natürlich noch ein paar Einstellungen machen. Die Trainingseinstellungen kann man entweder über das Display am Cockpit machen oder über die mitgelieferte Fernbedienung.

fernbedienung

 

Oben links findest du den An/Auschalter für das Gerät

Direkt darunter kann man sich für eines der 4 Trainingsprogramme entscheiden

Rechts daneben findest du den sanften & anstrengenden Modus (sogenannter Hub Modus)

Links unten kannst du die Vibrationsstärke zwischen 1-20 bestimmen

Rechts unten wählst du die Trainingszeit zwischen 1-20 Minuten aus

…eigentlich ganz übersichtlich & simpel.

 

» Trainingsprogramme

 

Trainingsprogramme

Nun sollte man das richtige Trainingsprogramm für sich finden. Hierbei hat man die Möglichkeit sich zwischen 4 Trainingsprogrammen zu entscheiden. Davon sind 3 vorprogrammiert und 1 Programm ist manuell.

Über die Programmtaste (MODE) kann man zwischen den Trainingsprogrammen umher wechseln. Auf dem Display erscheint nun das jeweilige Trainingsprogramm P1, P2, P3 oder 00.

 

Programm 1 (P1)

Das erste Trainingsprogramm läuft in der sogenannten „strong Mode“. Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um ein intesiveres Programm. Es eignet sich bestens für Muskelaufbau und Leistungssteigerung auf höheren Niveau.

 

Programm 2 (P2)

Das zweite Trainingsprogramm läuft in der sogenannten „soft Mode“. Auch hier ist ebenso ein gutes Heimtraining möglich, aber eben auf einem moderaten Level. Dieses Programm eignet sich deswegen vor allem für Trainingseinsteiger.

 

Programm 3 (P3)

Das dritte Trainingsprogramm findet in der sogenannten „mixed Mode“ statt. Es ist also eine Mischung aus der soft & strong Mode.

 

Manuelles Programm (00)

Erscheint ,,00″ auf dem Display, dann handelt es sich um den manuellen Trainingsmodus.
Zu Beginn solltest du die Trainingszeit über die +/- Tasten einstellen und dann das Training über die Start/Stopp Taste beginnen. jetzt siehst du auch schon wie ein Countdown auf dem Display beginnt herunterzulaufen.
Erst jetzt kannst du zwischen den 20 Vibrationsstufen umherspringen, wie du gerade Lust hast.

 

Hub Switch Taste

Außerdem gibt es eine sogenannte „Hub Switch Taste“. Mit dieser kann man zwischen der soft & strong Mode umherspringen.

 

» Trainingszone

 

Du solltest unbedingt mit den Trainingszonen bekannt sein. Diese ist bei der Maxxus Lifeplate 1.0 zwar nicht auf der Oberfläche gekennzeichnet, aber ich erkläre dir trotzdem, wie du diese für dich finden kannst.

 

Enge Zone

Stellst du dich mit einem sehr engen Stand auf die Vibrationsplatte, dann trainierst du mit deutlich niedrigeren Vibrationen.
Die Erschütterungen in dieser Zone sind vergleichbar wie mit dem „gehen“.

 

Mittlere Zone

Trainierst du hingegen in einem schulterbreiten Stand, dann setzt du deinen Körper mittelstarken Vibrationen aus. Ich würde es jedem empfehlen in dieser Zone sein Training zu starten, weil man so einfach den besten Trainingseinstieg finden kann.
Die Erschütterungen sind vergleichbar wie mit dem „joggen“.

 

Breite Zone

Wenn du deine Füße ganz nach außen, an den Rand der Platte stellst, dann trainierst du mit den stärksten Vibrationen. Während des Trainings kannst du dich langsam an diese Zone herantasten und daran gewöhnen.
In dieser Zone sind die Erschütterungen ähnlich stark, wie beim „rennen“.

 

Trainingszonen bestimmen über Trainingsreiz

Über die Trainingszone kannst du dein Training zusätzlich variieren, ohne das Trainingsprogramm oder die Vibrationsstufe verändern zu müssen.

Merke dir: Desto breiter der Stand, desto intensiver auch der Trainingsreiz.

 

» Trainingsbänder

 

Trainingsbaender

Bevor du mit dem Training loslegst würde ich es dir empfehlen die Trainingsbänder zu befestigen. Das ist ganz schnell erledigt, indem man einfach die Trainingsbänder durch die Öffnung zieht und über den Klettverschluss befestigt.

 

Achtung:

Die meisten Trainingsbänder für Vibrationsplatten sind elastisch. Die Maxxus Lifeplate 1.0 wird aber mit nicht elastischen Trainingsbändern geliefert.
Gerade deswegen ist es umso wichtiger die Trainingsbänder in der richtigen Länge einzustellen. Außerdem solltest du darauf achten, dass beide Seiten gleich lang sind (Stichwort – ungleiche Belastung).

 

» Übungsplakat

Trainingsuebungen auf der Lifeplate

Besonders gut hat mir das Übungsplakat gefallen. Es war in keinem fach-chinesisch geschrieben undsoweit leichtverständlich.

Auf dem Plakat selbst waren 33 Trainingsübungen abgebildet. Jede Übung war mit einem Bild und einer kurzen Erklärung erläutert. Das sollte vor allem für Anfänger besonders spannend sein – so kann man die Trainingsübungen problemlos 1:1 nachmachen.

 

Ich würde es jedem empfehlen vor Trainingsbeginn das Trainingsplakat gut erkennbar aufzuhängen. Oder zumindest in greifbarer Nähe neben sich zu legen.
Schließlich ist eine korrekte Trainingsform das A und O!

 

Vibrationsart

 

vibra 1

Du solltest wissen, dass jede Vibrationsplatte mit einer unterschiedlichen Vibrationsart arbeitet. Bei der Maxxus Lifeplate 1.0 ist es die sogenannte 3D Vibration.

was bitte sind 3D Vibrationen?

3D Vibration bedeutet nichts anderes, als dass die Vibrationsplatte in alle 3 Dimensionen des Raums schwingt. Also in die Höhe, Breite und sogar Länge des Raumes.

 

Das solltest du wissen

Viele Hersteller verkaufen 3D Vibrationen immer noch als „neuste Innovation“. Ob 3D Vibrationen aber tatsächlich besser sind, als andere Vibrationsarten ist nicht klar.

 

Was aber nicht heißt, dass 3D Vibrationen nicht gut seien, ganz im Gegenteil. Auch mit 3D Vibrationen sind Muskelaufbau, Fettabbau und Hautstraffung für dich möglich.

Und ganz nebenbei: Das Training auf der 3D Vibrationen bringt obendrein um einiges mehr Spaß.

 

Lautstärke

Muss ich mir Sorgen um meine Nachbarn machen?

Keine Sorge – das muss man sich nicht.

 

Der Hersteller setzt bei der Maxxus Lifeplate 1.0 auf 4 Dämpfungsfedern, welche die Lautstärke minimieren sollen. Diese verkleideten Dämpfungsfedern kann man ganz gut erkennen, da dieses Modell „offen“ designed worden ist

 

Jedenfalls werden durch die Kombination von Dämpfungsfedern und den Saufnäpfen am Boden, die Lautstärke ziemlich gut eingedämmt. Ich empfinde sie nicht wirklich als störend.

 

Mobilität

 

Der Hersteller verspricht uns:

„Mit der Maxxus Lifeplate 1.0 kann man zuhause, im Büro oder auf Urlaubsreise auch einfach mal im Garten oder der Terrasse trainieren.“

Dem kann ich teilweise zustimmen.

Mit einer Breite von 56cm und Länge von 50cm ist dieses Modell fast schon quadratisch. Ich stell es mir daher schwierig vor, eine Vibrationsplatte mit diesen Maßen im Koffer mitzuschleppen.

 

Trotzdem finde ich sie im großen und ganzen relativ kompakt. Mit einem Gewicht von 15Kg gehört sie eher zu den leichteren Vibrationsplatten, die alle im Durchschnitt ungefährt in diesem Bereich liegen. Man kann sie mühelos anheben, ohne sich dabei ein Hexenschuss holen zu müssen.

 

Die Höhe liegt bei 20,5cm. Ich muss sagen, ich habe in Vergangenheit schon deutlich flachere Modelle testen dürfen.
Also unter meine Coach passt die Maxxus Lifeplate 1.0 schon mal zumindest nicht. Unter mein Bett hingegen schon.

 

Frequenzbereich

 

Je nach gewählter Trainingsintensität, trainiert man auf Frequenzen im Bereich 15 bis 45Hz.

…was bitte ist der Frequenzbereich?

 

Du solltest wissen, dass je nach deinem persönlichen Trainingsziel auch unterschiedliche Frequenzen notwendig sind. Mit niedrigen Frequenzen sind Entspannungsübungen möglich und mit höheren Frequenzen Muskelaufbau.

 

Mit einer Frequenz von 15 sind mit diesem Modell also auch Massage/Dehnungsübungen möglich. Wobei sogar noch niedrigere Frequenzbereich von 5-12Hz sogar noch besser dafür geeignet wären.

 

Mit einer Frequenz von 45Hz sind aber definitiv Leistungssteigerung & Muskelaufbau machbar. Alles über einer Frequenz von 30 bedeutet nämlich schon intensiver Muskelreiz.

 

Amplitude

Was bitte ist die Amplitude? 

Die Amplitude gibt einfach nur an, wie weit sich die Vibrationsplatte auf/ab bewegt beim vibrieren. Desto größer die Amplitude, desto größer auch die Erschütterung im Muskel. Also auch der gesetzt Trainingsreiz.

 

Wählt man den „low Hub Modus“, dann trainiert man mit einer Amplitude von 1 – 2mm

Beim „high Hub Modus“ trainiert man hingegen mit einer Amplitude von 2,1 – 4mm

 

Ich sage immer: Eine gute Vibrationsplatte hat eine Amplitude von mindestens 4mm.

→ Damit erfüllt die Maxxus Lifeplate 1.0 auch dieses Kriterium

 

Welche Power steckt hinter der Maxxus Lifeplate 1.0?

 

Die Lifeplate 1.0 wird über einen sogenannten Direct Drive Motor angetrieben.

Der Hersteller verspricht uns:

„Mit diesem Motor hat man auch nach vielen Jahren noch konstante Vibrationsleistung.“

 

…hört sich doch eigentlich schon mal ganz gut an. Bei minderwertigen Modellen hat man nämlich meistens schlechte Motoren, die schon sehr schnell verschleißen. Durch den Verschleiß verschlechtert sich dann nämlich die Motorenleistung und damit auch der Vibrationseffekt.

 

Durch die Übertragungstechnik dieses Motors sollen auch krafvollere Vibrationen möglich sein, die für eine intensivere Fettverbrennung sorgen.

 

Wo sollte ich die Lifeplate 1.0 kaufen

 

Gute Frage – wobei meine Antwort hierbei ganz klar ist:

→ Auf Amazon

 

…warum? Ganz einfach:

  • 30 Tage Rückgaberecht, statt 14 Tage
  • Schneller & kostenloser Versand (meistens 2 Tage)
  • Tiefste Preise

Vor allem der letzte Punkt – „tiefste Preise“ ist für mich ein entscheidender Punkt. Vergleicht man mal die Preise auf der Herstellerseite mit denen auf Amazon, dann findest du hier die Modelle meistens für einen Bruchteil vom eigentlichen Preis.

 

Das Einzige was beim auf der Strecke bleibt, wenn man sich die Lifeplate 1.0 online kaufen möchte, ist die persönliche Beratung.

…aber alles halb so wild – dafür hast du ja mich. 🙂

 

Mein Fazit zur Maxxus Lifeplate 1.0

 

» Gesamtbewertung:

Qualität
Optik
Zubehör
Bedienbarkeit
Training
Mobilität
Preis/Leistung

Fazit: Insgesamt eine wirklich gut durchdachte Vibrationsplatte aus dem Hause Maxxus.

 

Hier bekommst du die Maxxus Lifeplate 1.0 zum aktuellen Tiefpreis. Mit einem Klick kannst du dir den aktuellen Preis, sowie die Kunden Erfahrungsberichte anzeigen lassen:

Angebot
Maxxus Lifeplate 1.0

  • Effektives Ganzkörpertraining für zuhause
  • 3D Vibration - Förderung von Koordination & Beweglichkeit
  • Einstellbare Trainingsintensität - ideal für Einsteiger & Fortgeschrittene
  • Langlebiger 150 Watt Motor
  • Sehr kompakt & platzsparend zu verstauen

 

Als Upgrade findest du hier die Skandika Home 500, ebenso zum aktuellen Tiefpreis:

Skandika Home 500

  • Ganzkörpertraining - Effektiver Muskelaufbau & Fettabbau
  • Krafvolle 3D Vibrationen für Anti-Cellulite Wirkung
  • 1A Dämpfung durch Ring-Elastomere
  • Inklusive Trainingsbänder, Fernbedienung & Trainingsplakat

 

Besonders gut gefällt mir die robuste Verarbeitung der Lifeplate 1.0. Außerdem hat man bei den Trainingseinstellungen nicht gleich das Gefühl, als würde man von zig Funktionen erschlagen werden.

Auch das Übungsplakat ist leichtverständlich und macht den Trainingseinstieg für Anfänger um einiges leichter. Auch die Fernbedienung-Halterung und der „Hub Modus“ waren ein cleverer Einfall vom Hersteller.

 

Was mir weniger gut gefallen hat, ist dass das dieses Modell nur bis 100Kg belastbar ist. Bei meinem Gewicht von 83Kg war das zwar eher das kleinste Problem, für viele Trainingsanfänger könnte aber das schon zur Hürde werden. Auch die Trainingszonen hätte der Hersteller ruhig mal eingravieren könnnen.

 

+Für Anfänger geeignet

+Top in Puncto Benutzerfreundlichkeit

+Kraftvolle 3D Vibrationen für Fettverbrennung

 

-nur bis 100Kg belastbar

-keine erkennbaren Trainingszonen

 

Auf meiner Startseite findest du alle Vibrationsplatten Modelle:
https://vibrationsplatte-ratgeber.com/